dreiviertel-Podcast

Menschen für Glaube und Musik begeistern

Das ist mein Arbeits- und Lebensmotto. Am liebsten erreiche ich dieses Ziel durch meine Arbeit als Gestalterin und Fotografin. Da ich finde, Begeisterung sollten wir teilen, spreche ich mit herausragenden Persönlichkeiten, die ebenfalls auf diesem Weg sind; jeder und jede auf seine/ihre Weise. Mal mehr im religiösen Kontext, mal mehr in der Musik.

Podcast-Cover des dreiviertel-Podcast mit Bild von Katharina Gebauer und dem Logo.

#9 Was macht ein Notfallseelsorger, wenn er zum Einsatz gerufen wird? Trägt man als Militärpfarrer immer eine Waffe mit sich rum und hat man da nicht Angst? In der neuen Folge des dreiviertel-Podcasts spreche ich mit dem Pfarrer Gregor Ottersbach aus Kaarst, Erzbistum Köln über seine Erfahrungen in der Militär- und Notfallseelsorge.

#8

Eine Plattform für junge Musiker:innen und eine Chance bekannte und unbekannte Kammermusik zu hören – das ist das Kammermusikfestival Würzburg, was vom 15.–17.10.2021 seinen Auftakt feiert. Ins Leben gerufen haben es die Pianistin Marie-Thérèse Zahnlecker und die Sopranistin Theresa Maria Romes. Beide haben in Würzburg studiert und möchten nun der Region etwas zurück geben. Und stehen dabei vor neuen Herausforderungen: Förderanträge, Konzertorte, Programmplanung und das Zusammenstellen eines Ensembles.

Mit den beiden Frauen habe ich über den Weg, die Hürden und die Chancen eines solchen Festivals gesprochen.

Kammermusikfestival Würzburg

#7 Wie kommt der Theologe Stefan Weigand zum Design? Was haben Gottesdienst und Gestaltung gemeinsam? Und warum sollten Kirchengemeinden kein „Wir sind eine offene Gemeinde und heißen jeden Willkommen“ auf ihrer Webseite stehen haben? Mit Stefan Weigand rede ich über seine Agentur für Gestaltung Wunderlichundweigand und Werbung für Kirchengemeinden und -Institutionen.

Wunderlichundweigand
Stefan Weigand
Gemeinde Maria Geburt Aschaffenburg-Schweinheim
MinistrantenApp

#6 Flavia Feudi ist eine italienische Klarinettistin, die es auf der Suche nach Orchesterstellen nach Deutschland verschlagen hat. Dort gründete sie ein Netzwerk, welches Klarinettist:innen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus vernetzen soll: Das Klarinettenzimmer. Mit Flavia rede ich über Übetipps, die Schwierigkeiten eine Jobsuche als Musikerin und ihre eigenen Start ins musikalische Leben.

Zur Community Das Klarinettenzimmer.
Webseite von Flavia Feudi

#5 Pater Meinrad Dufner ist Benediktinerpater im Kloster Münsterschwarzach. In seinem Atelier sprach ich mit ihm über die Vergänglichkeit von Kunst, den Wert sich begeistern zu lassen und warum man manchmal einfach mal machen muss.

Zur Webseite der Abtei Münsterschwarzach.
Video zum angesprochenen Bild, das übermalt wurde

Fotografien aus dem Atelier

#4 Was passiert, wenn die Kirche mit ihrer „Frauenpolitik“ genau so weitermacht, wie bisher? Laut Sr. Katharina Ganz OSF, der Generaloberin der Oberzeller Franziskanerinnen, gar nicht mehr so viel. Was können wir aber alle, jeder und jede von uns, machen, um den Prozess ins Rollen zu bringen? Und warum dachte Sr. Katharina bei einem Fotoshooting an den Papst, als sie die Anweisung bekam, „entschlossen zu schauen“? Dies und weitere Themen besprechen wir in der Folge „Ohne Frauen hat die Kirche keine Zukunft“.

Zum Buch „Frauen stören. Und ohne sie hat die Kirche keine Zukunft“ von Sr. Katharina Ganz: https://www.echter.de/Frauen-stoeren/books/frst683521/

#3 Ein Jahr Pandemie und kein Ende in Sicht. Eine Sache fehlt mir besonders: meine Chöre. Mit dem (nebenberuflichem) Organisten und Dirigenten Adrian Sieferle habe ich im dreiviertel-Podcast über seine Chorarbeit in Zeiten von Social Distancing, Aerosolen und Zoom gesprochen. Denn zum Zeitpunkt der Podcastaufnahme kann er auf 34 Online-Chorproben zurückblicken. Ich habe ihn gefragt, wie er das geschafft hat, wie er die Zukunft der Chöre nach der Pandemie einschätzt und ob Singen out sei.

Mehr Informationen: https://www.adrian-sieferle.de/de/chor/experiment-online-chor/

#2 Was macht erfolgreiche Ministrantenarbeit aus? Wie können wir Kindern und Jugendlichen eine Art zweite Heimat bieten? Mit Christian Liebel unterhalte ich mich am Beispiel der Messdiener Leimersheim über Messdienerräte, das Werren und warum sich Erwachsene aus der Ministrantenarbeit heraushalten sollten.

Mehr Informationen: https://www.messdiener-leimersheim.de/

#1 Warum spielen so viele Kinder Klavier, Geige oder Flöte, aber kaum eines Orgel? Diese Frage hat sich die Organistin und zweifach-Mama Johanna Wimmer während ihres Orgelstudiums gestellt und eine Antwort gefunden. Nicht nur das: Mit ihrer Orgelschule „Orgel kinderleicht“ hat Johanna ein Programm ins Leben gerufen, um Kindern bereits ab drei Jahren Orgel zu lernen. Dank Corona sogar auch als Videokurs.

Mehr Informationen: https://orgel-kinderleicht.de/

error: Diese Bilder sind geschützt